Gentests sind künftig erlaubt

Debatte des Tages  Der Bundesrat beschloss am Freitag die lange umstrittene Erbgutuntersuchung von Embryonen.

Der in einem Brutschrank mit integriertem Mikroskop und Kamera aufgenommene Ablauf der Befruchtung einer Eizelle.

Foto: dpa

Der in einem Brutschrank mit integriertem Mikroskop und Kamera aufgenommene Ablauf der Befruchtung einer Eizelle. Foto: dpa

Nach jahrelangem Streit ist der Weg für die Präimplantationsdiagnostik in Deutschland frei. Paare mit problematischen Genanlagen können ihre Embryonen aus dem Reagenzglas in einigen Monaten mit Gentests auf schwere Defekte untersuchen lassen.Der Bundesrat stimmte einer entsprechenden...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.