Geberkonferenz für Syrien will Milliarden für Opfer sammeln

London  Erneut droht ein Scheitern der Syrien-Friedensgespräche in Genf. Um so wichtiger ist es, dass eine Geberkonferenz in London zum Erfolg wird.

Ein zerstörter Straßenzug bei Damaskus. Eine Geberkonferenz sammelt Geld für die Opfer des Bürgerkrieges in Syrien.

Foto: dpa

Ein zerstörter Straßenzug bei Damaskus. Eine Geberkonferenz sammelt Geld für die Opfer des Bürgerkrieges in Syrien. Foto: dpa

Überschattet vom Aussetzen der Friedensgespräche in Genf will die internationale Gemeinschaft in London Milliarden für die Opfer des syrischen Bürgerkriegs einsammeln. Die britische Regierung sagte unmittelbar vor Beginn der Geberkonferenz zusätzliche Hilfen von mindestens 1,2 Milliarden Pfund...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.