Gabriel wirbt auf Kuba für den deutschen Mittelstand

Havanna  Der Wirtschaftsminister preist die Marktwirtschaft an. Doch die Probleme der SPD verfolgen ihn bis in die Karibik.

Fidel Castros Sohn Fidelito (links) und Sigmar Gabriel (SPD) beim Empfang des deutschen Botschafters.

Foto: Kay Nietfeld/dpa

Fidel Castros Sohn Fidelito (links) und Sigmar Gabriel (SPD) beim Empfang des deutschen Botschafters. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Der Wirtschaftsminister ist in seinem Element. Minutenlang hält Sigmar Gabriel vor kubanischen Experten eine Eloge auf den deutschen Mittelstand: Die oft familiengeführten Unternehmen seien das Rückgrat der Wirtschaft, zuverlässig, langfristig engagiert und innovativ, lobt Gabriel. Seine...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.