Wikileaks-Gründer Assange will Botschaft verlassen

London  Seit mehr als zwei Jahren sitzt er in der Botschaft Ecuadors fest, jetzt will Assange nicht mehr. Doch ob der Wikileaks-Gründer die Botschaft in London bald verlassen kann, ist völlig offen.

Der Wikileaks-Gründer Julian Assange möchte die ecuadorianischen Botschaft in London verlassen.

Foto: Facundo Arrizabalaga/epa (Archiv)

Der Wikileaks-Gründer Julian Assange möchte die ecuadorianischen Botschaft in London verlassen. Foto: Facundo Arrizabalaga/epa (Archiv)

Der Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, Julian Assange, will nach zwei Jahren nicht mehr länger in der ecuadorianischen Botschaft in London bleiben. „Ich werde die Botschaft bald verlassen“, sagte der 43-Jährige am Montag auf einer Pressekonferenz in der Botschaft. Einen konkreten Zeitpunkt oder genaue Pläne nannte der Australier nicht.Assange sei aber nicht bereit, sich zu stellen, sagte ein Wikileaks-Sprecher der dpa. Ein...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)