Obama in Asien: Thailand, Birma, Kambodscha

Phnom Penh  US-Präsident Barack Obama ist zu seiner ersten Auslandsreise nach der Wiederwahl in Thailand eingetroffen. Er will dort sowie in Birma und Kambodscha die strategische Neuausrichtung der US-Außenpolitik mit mehr Engagement in Asien untermauern.

US-Präsident Obama bei seiner Ankunft in Thailand.

Foto: Narong Sangnak

US-Präsident Obama bei seiner Ankunft in Thailand. Foto: Narong Sangnak

Der historischen Besuch in Birma am Montag, keine zwei Jahre nach dem Ende der Militärdiktatur, gilt als Anerkennung der demokratischen Öffnung unter Präsident Thein Sein. Die US-Regierung lockerte gerade weitere Sanktionen. Birma kann nun leichter in die USA exportieren. Edelsteine sind aber weiter tabu.

Beim Gipfeltreffen der südostasiatischen Staatengemeinschaft Asean in Kambodscha am Dienstag trifft Obama Staats- und Regierungschefs aus der ganzen Region, darunter Chinas Regierungschef Wen Jiabao. (dpa)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha