Bericht: Streit zwischen Petry und AfD um „Blaue Partei“

Berlin  Zwischen Frauke Petry und der AfD gibt es laut einem Medienbericht erneut Streit. Es geht um die Namensrechte für „Die blaue Partei“.

Die ehemalige AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry will mit der „Blauen Partei“ künftig Politik machen. Nun entzündet sich offenbar ein Streit um die Namensrechte.

Foto: Bernd von Jutrczenka / dpa

Die ehemalige AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry will mit der „Blauen Partei“ künftig Politik machen. Nun entzündet sich offenbar ein Streit um die Namensrechte. Foto: Bernd von Jutrczenka / dpa

Zwischen der ehemaligen AfD-Chefin Frauke Petry und ihrer früheren Partei gibt es nach einem Medienbericht Streit um Marken- und Namensrechte. Dabei geht es um Petrys neue Partei „Die blaue Partei“ und darum, wer diesen und ähnliche Namen sowie die Marke „Blaue Wende“ für sich beanspruchen darf....

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.