Ermittlungen gegen 200 Legehennen-Betriebe

Oldenburg In Deutschland sind in den vergangenen Jahren möglicherweise Millionen Hühnereier als Bioprodukte oder Freilandware verkauft worden, obwohl die Hennen auf engstem Raum gehalten wurden. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt deshalb gegen rund 150 Betriebe in Niedersachsen. Etwa 50 Verfahren wurden an Ermittler in anderen Bundesländern abgegeben. Betroffen sind nach Angaben von Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer überwiegend konventionelle Betriebe mit Freilandhaltung, aber auch Bio-Höfe.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort