Lawrow kündigt regelmäßig Gespräche mit syrischer Opposition an

Moskau Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat sich nach einem Treffen mit dem syrischen Oppositionschef Moas al-Chatib zu regelmäßigen Kontakten mit den Regierungsgegnern bereit gezeigt. Er habe gefühlt, dass Al-Chatib ein Interesse habe, die russische Position besser zu verstehen. Das sagte Lawrow nach Angaben der Agentur Interfax auf dem Rückflug von der Münchner Sicherheitskonferenz nach Moskau. Die UN-Vetomacht Russland ist ein enger Partner des umstrittenen syrischen Machthabers Baschar al-Assad.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder