FDP macht zwei Parteitage im März und Mai

Berlin. Die FDP trifft sich im Bundestagswahljahr zu zwei Parteitagen. Am 9. und 10. März findet in Berlin ein vorgezogener ordentlicher Parteitag statt, auf dem FDP-Chef Philipp Rösler für zwei weitere Jahre als Vorsitzender kandidieren will. Dann wird neben dem Präsidium auch der Bundesvorstand neu gewählt. An dem bereits länger geplanten Parteitag am 4. und 5. Mai in Nürnberg wird festgehalten - als außerordentlicher Bundesparteitag. Die hoch verschuldete FDP musste wegen Satzungsfragen und Fristen auf diese Doppellösung zurückgreifen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort