Sieben Tote bei Anti-Terror-Einsatz im Nordkaukasus

Moskau. Bei einem Anti-Terror-Einsatz im russischen Konfliktgebiet Nordkaukasus haben Sicherheitskräfte mindestens sieben mutmaßliche Islamisten getötet, darunter eine Frau. Die Spezialeinheit habe zudem ein sechsjähriges Mädchen befreit, das die Extremisten als Geisel genommen hätten, sagte ein Sprecher des Nationalen Anti-Terror-Komitees. Im Nordkaukasus liefern sich Islamisten und kremltreue Einheiten fast täglich schwere Gefechte.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort