Vergewaltigte Inderin ringt mit dem Tod

Neu Delhi Die von mehreren Männern brutal vergewaltigte Inderin ringt mit dem Tod. Der Zustand der Frau verschlimmerte sich nach Angaben ihrer Ärzte weiter. Es gebe Anzeichen schweren Organversagens, hieß es in der Klinik in Singapur. Die 23-Jährige war aus Neu Delhi in die Spezialklinik für Organtransplantationen geflogen worden. Die junge Frau war von einer Gruppe Männer in einem fahrenden Bus vergewaltigt und mit einer Eisenstange geschlagen worden. In Indien gab es danach immer wieder Demonstrationen für mehr Sicherheit.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort