Altmaier sieht keine fossile Energiewende

Berlin Bundesumweltminister Peter Altmaier sieht keinen weltweiten Trend für eine Renaissance fossiler Energieträger - trotz des baldigen Aufstiegs der USA zur Öl- und Gasmacht Nummer 1. «Für die USA ist es derzeit innenpolitisch naheliegend, wenn sie ihre neu entdeckten, günstigen Schiefergasvorkommen ausbeuten», sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. «Weltweit werden dennoch die Preise der fossilen Energieträger weiter ansteigen, weil sie knapper werden und weil die Exploration und die Förderung weiterer Vorkommen immer teurer würde», betonte Altmaier.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort