«Twilight»-Autorin: Söhne finden meine Bücher uncool

Berlin Viele Millionen haben ihre Vampir-Saga gelesen, doch die eigenen Söhne konnte «Twilight»-Autorin Stephenie Meyer nicht von ihrem Lesestoff überzeugen. «Meine Söhne finden "Twilight" uncool», verriet die Amerikanerin der «Bild am Sonntag». «Sie lesen "Percy Jackson" und "Harry Potter".» Die drei Jungs zwischen sieben und 15 Jahren würden in der Schule auf ihre Mutter angesprochen, «die diese Vampir-Bücher schreibt». Meyers vier Romane über die schöne Bella und ihre Liebesgeschichte mit einem Vampir wurden weit mehr als 100 Millionen Mal verkauft und in fünf Teilen verfilmt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder