CDU will Milliardenprogramm für Autobahnen und Bundesstraßen

Berlin. Die CDU will mit dem Ziel eines milliardenschweren Investitionsprogramms für Autobahnen und Bundesstraßen in den Bundestagswahlkampf ziehen. Damit würden wichtige Akzente für den Wirtschaftsstandort gesetzt, sagte Generalsekretär Hermann Gröhe. Konkret sollen die Mittel für Erhalt und Ausbau der Bundesfernstraßen von 2014 bis 2017 auf 25 Milliarden Euro aufgestockt werden. Das sieht ein Leitantrag für den CDU-Bundesparteitag Anfang Dezember vor. Eine Pkw-Maut als Einnahmequelle lehnt die CDU aber weiterhin ab.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort