Kandil hält toten Jungen aus Gaza im Arm

Gaza. Der ägyptische Ministerpräsident Hischam Kandil hat während eines Besuchs im Schifa-Krankenhaus in Gaza-Stadt einen getöteten Jungen kurz in den Arm genommen. «Das ist ein sehr trauriger Augenblick», sagte Kandil vor Journalisten. Er habe noch das Blut des Jungen an seinem Anzug. Der Achtjährige war nach palästinensischen Angaben kurz nach Mitternacht bei einem israelischen Luftangriff in Beit Hanun getötet worden. Kandil hielt sich zu einem kurzen Solidaritätsbesuch im Gazastreifen auf. Er will sich für ein Ende der Gewalt zwischen beiden Seiten einsetzen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (1)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort