Japans Parlament macht Weg für Neuwahlen frei

Tokio Der japanische Ministerpräsident Yoshihiko Noda hat das Parlament aufgelöst. Damit machte er den Weg für Neuwahlen frei. Die Wähler sollen am 16. Dezember zur Urne gerufen werden - ein halbes Jahr vor dem regulären Termin.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort