Holzversteigerung lockt Kaufinteressenten in den Wald

Sierße  80 Kamin- und Ofenbesitzer kamen zum Sierßer Holz und hofften auf ein Schnäppchen vor Silvester. Feilgeboten wurden Buche, Eiche und Birke.

Torsten Jöde (links) führt hier die Arbeitsweise mit dem Pferd „Herkules“ vor.

Foto: Udo Starke

Torsten Jöde (links) führt hier die Arbeitsweise mit dem Pferd „Herkules“ vor. Foto: Udo Starke

So richtig kuschelig war es nicht im Waldstück hinter dem Sportplatz in Sierße. Trotzdem waren rund 80 Kaufinteressenten gekommen, um an der traditionellen, inzwischen schon zwölften Holzauktion teilzunehmen.

Wie immer hatte dabei die Forstgenossenschaft Sierße mit ihrem Vorsitzenden Jürgen Block eingeladen, um Brennholz an den Mann zu bringen. So freuten sich Kamin- und Ofenbesitzer auf ein Schnäppchen vor Silvester. „Feilgeboten werden Buche, Eiche und Birke“, erklärte Block, wobei 50 lose Positionen zur Verfügung standen. Der fachkundige Auktionator heizte die Aktion so richtig an und brachte „Meterware“ unter den Hammer. Die Interessenten waren bestens mit den Versteigerungsmodalitäten vertraut. Dabei lag der Meterpreis je nach Holzart zwischen 10 und 40 Euro.

Bei der zwölften Auflage hatten die Veranstalter dieses Mal eine kleine Überraschung parat. Nach der offiziellen Auktion gab es einen Einblick, wie früher die Holzstämme waldschonend bugsiert wurden. Dabei kam der weiße Kaltbluthengst „Herkules“ zum Einsatz, der von Eigentümer Torsten Jöde fachmännisch angewiesen wurde. „Der Einsatz von Pferden liegt bereits rund 50 Jahre zurück“, verdeutlichte Block. Heute übernähmen vornehmlich moderne Fahrzeuge diesen Job.

Die Vorgehensweise mit einem Pferd hinterlasse beispielsweise keine tiefen Spuren oder Baumschäden, wie es bei modernen Maschinen öfter vorkomme. „Die Arbeit mit einem Pferd ist aber zu teuer geworden“, erläuterte Block und ergänzte, dass ein Vierbeiner pro Stunde rund 20 Festmeter geschafft habe.

Anschließend trafen sich die Auktionsteilnehmer zu einer gemütlichen Runde am kuscheligen Lagerfeuer, das vor der Jagdhütte im Wald loderte.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort