„Bund und Land sollen für Ilseder Kugelwasserturm zahlen“

Ilsede  Örsen Savas, Linke-MItglied im Ilseder Gemeinderat, will den gemeindeeigenen Kugelturm allerdings erhalten.

Der Bund und das Land sollen die Gemeinde Ilsede beim Erhalt des denkmalgeschützten Kugelwasserturms auf dem Hüttengelände finanziell unterstützen – das fordert Örsen Savas, Linke-Mitglied im Ilseder Gemeinderat. Der Ölsburger bezeichnet den 1920/1921 errichteten, etwa 30 Meter hohen gemeindeeigenen Turm auf dem Hochofenplateau als „ein regionales Wahrzeichen, das die industrielle Geschichte Ilsedes...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort