600 Kerzen zum Ausklang der Weihnachtstage

Peine. 600 Kerzen tauchen die Lutherkirche in ein warmes Licht, und für sanfte Töne sorgt die Blockflötengruppe der Kreismusikschule unter der Leitung von Maria Klemt – zum Ausklang der Weihnachtstage findet am 6. Januar um 17 Uhr wieder ein stimmungsvoller Abendgottesdienst in der Peiner Lutherkirche statt. Anstelle einer Predigt erwartet die Gottesdienstbesucher eine Erzählung über die Sterndeuter.

Bereits vor vierzehn Jahren entwickelte Pastor Dr. Sebastian Thier das Konzept für diesen Gottesdienst. Er erklärt: „Für viele Menschen hat Weihnachten kein richtiges Ende. Irgendwann zwischen dem 27. Dezember und den ersten Tagen des neuen Jahres verschwindet bei den meisten die Weihnachtsdekoration aus der Wohnung – und das war es dann.“ Der Lichtergottesdienst am 6. Januar will bewusst das Ende des Weihnachtsfestes feiern. „Ein letztes Mal kann man weihnachtlichen Glanz erleben und sich dabei sagen: Es war wieder schön! Aber nun ist es auch zu Ende“, sagt Thier.

Die Idee kam an. Der Gottesdienst fand stets guten Zuspruch, seit 2006 kamen jährlich so viele Besucher wie zu einem Heiligabendgottesdienst. In diesem Jahr findet der Lichtergottesdienst bereits zum zehnten Mal statt. Aus diesem Anlass wird nach dem Gottesdienst zu alkoholfreiem Punsch und Keksen eingeladen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort