Maximilian Buchberger – ein Abschied mit leisen Tönen

Peine  Zur Abschiedsvorstellung wurde das Silvesterkonzert in der katholischen Kirche in Peine: Maximilian Buchberger verlässt seine Heimatstadt Peine.

Zum Abschied von Maximilian Buchberger (rechts) würdigten Christoph Plett (links) und Dirk Iwasinski die Arbeit des Musikers.

Zum Abschied von Maximilian Buchberger (rechts) würdigten Christoph Plett (links) und Dirk Iwasinski die Arbeit des Musikers.

Künftig wird er in der Nähe von Köln tätig sein. Am Silvesterabend demonstrierte der 29-Jährige nochmals die breite Palette seines Könnens. Buchberger verabschiedete sich nicht mit Donnerhall – obwohl das Instrument des britischen Orgelbauers Albert Keates mit seinen 32 Registern in der voll...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.