Peine unterstützt griechisches Tripolis mit 5000 Euro

Peine  Um Fachkräften aus der griechischen Partnerstadt in Peine Nachhilfe geben zu können, zahlt die Fuhsestadt Flug und Unterkunft.

Bürgermeister Kessler (2.v.r.) mit Roland Mainka, Thomas Severin und Gerhard Monitzkewitz vom Freundeskreis Peine-Tripolis.

Foto: Kleinschmidt/Archiv

Bürgermeister Kessler (2.v.r.) mit Roland Mainka, Thomas Severin und Gerhard Monitzkewitz vom Freundeskreis Peine-Tripolis. Foto: Kleinschmidt/Archiv

Im Rahmen der Haushaltsplanung für das kommende Jahr ist die gesamte Politik einem Vorschlag von Bürgermeister Kessler gefolgt, 5000 Euro in den Peiner Haushalt einzustellen, die der griechischen Partnerstadt Tripolis folgendermaßen zugute kommen sollen: Für dieses Geld kann...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.