Schüler kaufen kaum in Peine ein

Peine  Etwa 900 Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren haben an der Umfrage teilgenommen. Vor allem das Kino gilt als „dringend renovierungsbedürftig“.

Bei der Preisübergabe mit (von links): Thomas Severin, Bürgermeister Michael Kessler, Ole Siegel, Alexander Hass und Jörg Breymann.

Foto: Dase

Bei der Preisübergabe mit (von links): Thomas Severin, Bürgermeister Michael Kessler, Ole Siegel, Alexander Hass und Jörg Breymann. Foto: Dase

„Wenn man abends in Peine noch mal mit Freunden einen Kaffee trinken will, dann hat alles schon zu.“ „Das Kino sollte dringend renoviert werden.“ Und: „Wo können wir in der Stadt außer beim Bäcker günstig zu Mittag essen?“ Geht es nach Claudia Nurkiewicz und ihren Mitschülern an den...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.