Reden sorgten für jede Menge Zündstoff beim Martiniessen

Peine  300 Gästen verbrachten einen interessanten Abend mit kritischen Reden, toller Musik und schmackhaftem Essen. Adolf Stöhr verabschiedete sich.

Peines Bürgermeister Michael Kessler hielt beim Martiniessen eine gesellschaftspolitische Rede.

Foto: Bernd Stobäus

Peines Bürgermeister Michael Kessler hielt beim Martiniessen eine gesellschaftspolitische Rede. Foto: Bernd Stobäus

Fast fünf Stunden Reden, tolle Musik und schmackhaftes Essen - und kein bisschen Langeweile. Mit temperamentvollen Beiträgen und vielen scharfen gesellschaftspolitischen Tönen riss das Martiniessen des Peiner Freischießens seine Gäste mit. Vor allem die Reden sorgten für jede Menge...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.