Trunkenheitsfahrt und Widerstand gegen Polizisten

Peine  Ein 30-Jähriger, den die Polizei mit zur Dienststelle genommen hatte, wollte sich am Samstagabend keine Blutprobe entnehmen lassen.

In Peine fuhr ein 30-Jähriger betrunken Auto und wehrte sich gegen eine Blutprobe.

Foto: Archiv

In Peine fuhr ein 30-Jähriger betrunken Auto und wehrte sich gegen eine Blutprobe. Foto: Archiv

Nach Mitteilung der Polizei leistete der Mann Widerstand. Die Beamten hatten ihn zuvor auf der Vöhrumer Straße mit seinem BMW angehalten und kontrolliert. Sie stellten fest, dass er getrunken haben musste. Schon vor Ort verweigerte der Mann einen Alkotest.

Später muss die Blutabnahme durch den Arzt auf dem Revier doch noch gelungen sein. Danach sei der 30-Jährige, damit er nicht weiter betrunken fährt, in Gewahrsam genommen worden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (3)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort