Kreis finanziert Tierkadaver-Beseitigung mit

Peine  Der Landkreis trägt zu 40 Prozent die Kosten, die durch die Beseitigung von Tierkadavern entstehen. Das teilte Kreis-Sprecher Henrik Kühn mit.

In Tierkörperbeseitigungsanlagen wie dieser im sächsischen Lenz werden verendete Tiere entsorgt.

Foto: Matthias Hiekel/dpa

In Tierkörperbeseitigungsanlagen wie dieser im sächsischen Lenz werden verendete Tiere entsorgt. Foto: Matthias Hiekel/dpa

Der Rest werde von der Tierseuchenkasse und den Tierhaltern bezahlt, so Kühn. „Im Landkreis Peine entstehen dafür jährliche Kosten in Höhe von rund 61 300 Euro, von denen die Niedersächsische Tierseuchenkasse jeweils rund 36 800 Euro erstattet“, sagt Kühn. Uta Flebbe,...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.