Prozess um Tod junger Türkin beginnt in Osnabrück

Osnabrück  Vor dem Landgericht Osnabrück hat der Prozess um einen sogenannten Ehrenmord an einer jungen türkischen Frau begonnen. Nach Auffassung der Anklage wurde die 22-Jährige im Mai im emsländischen Dörpen von ihrem 29 Jahre alten Ehemann erwürgt, weil sie die Ehre der Familie befleckt haben soll.

Prozessauftakt am Landgericht Osnabrück.

Foto: Friso Gentsch

Prozessauftakt am Landgericht Osnabrück. Foto: Friso Gentsch

Die aus einer strengen sunnitischen Familie stammende Frau war eine Beziehung zu einem verheirateten Aleviten eingegangen. Wegen Mordes ist auch der 70 Jahre alte Vater des Opfers angeklagt. Sein Schwiegersohn soll den Mord mit ihm abgesprochen haben. Mit einem Urteil wird im Januar gerechnet. (dpa)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (1)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort