Vier Tote bei Verkehrsunfall auf A6 bei Heilbronn

Öhringen  Vier Menschen sind bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 6 an der Anschlussstelle Öhringen bei Heilbronn am Samstagabend ums Leben gekommen. Zwei weitere wurden schwer verletzt, wie ein Sprecher der Polizei Schwäbisch Hall sagte.

Feuerwehrleute löschen die Zugmaschine des Lasters, der die Mittelleitplanke durchbrochen hatte.

Foto: Oliver Färber

Feuerwehrleute löschen die Zugmaschine des Lasters, der die Mittelleitplanke durchbrochen hatte. Foto: Oliver Färber

Ein aus Mannheim kommender Sattelzug kam den Angaben zufolge von der Fahrbahn ab, durchbrach die Mittelleitplanke und stieß mit einem Auto der Gegenseite zusammen. Beide Fahrzeuge fingen sofort Feuer.

Da das Auto, in dem die Menschen starben, völlig ausbrannte, ging die Polizei zunächst von drei Toten aus. Der Lkw-Fahrer und eine weitere Person wurden schwer verletzt. Die Autobahn sollte bis weit nach Mitternacht gesperrt bleiben. Wie es genau zu dem Unfall kam, war zunächst unklar.

Der umgekippte Sattelzug lag am Samstagabend quer auf der Autobahn. Vor der Bergung waren Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks dabei, den mit Lebensmitteln beladenen Sattelzug zu leeren. Teile beider Fahrzeuge waren über die Fahrbahn verteilt, den Helfern bot sich ein grausiges Bild. (dpa)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort