Moskau hat mit 338 Metern höchstes Gebäude Europas

Moskau  Nun haben die Russen den Größten: Nach sechs Jahren Bauzeit haben Ingenieure im Moskauer Wolkenkratzer-Viertel Moskwa City das mit gut 338 Metern höchste Gebäude Europas vorgestellt.

Nach sechs Jahren Bauzeit haben Ingenieure im Moskauer Wolkenkratzer-Viertel Moskwa City das mit gut 338 Metern höchste Gebäude Europas vorgestellt.

Foto:  Ulf Mauder

Nach sechs Jahren Bauzeit haben Ingenieure im Moskauer Wolkenkratzer-Viertel Moskwa City das mit gut 338 Metern höchste Gebäude Europas vorgestellt. Foto:  Ulf Mauder

Mit dem Mercury City Tower sei der Rekord Londons mit dem im Sommer präsentierten Superbau The Shard (310 Meter) um knapp 29 Meter übertroffen. Das sagte der Präsident des russischen Unternehmens Mercury, Igor Kessajew, am Donnerstag. Der Hamburger Datendienstleister Emporis bestätigte der Nachrichtenagentur dpa den neuen Rekord.

Der für eine Milliarde US-Dollar (771 Millionen Euro) errichtete Neubau mit 75 Stockwerken zeige, dass sich die russische Hauptstadt nach modernen Maßstäben entwickele und mit Europa Schritt halten könne, sagte Kessajew. Auf den knapp 174 000 Quadratmetern Nutzfläche gebe es Büros- und Geschäftsräume bis zur 40. Etage sowie in den höheren Stockwerken Luxus-Appartements. In Moskwa City sind weitere Hochhäuser im Bau. (dpa)

Emporis

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort