Konzerne sollten weiter für Atom-Risiken haften

Hannover  Niedersachsen Umweltminister Wenzel appellierte an die zuständige Kommission der Bundesregierung, sich nicht auf Forderungen der Konzerne einzulassen.

Der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel sagt, Konzerne sollten weiter für Atom-Risiken haften.

Foto: Peter Steffen/dpa

Der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel sagt, Konzerne sollten weiter für Atom-Risiken haften. Foto: Peter Steffen/dpa

Zur Finanzierung des Atomausstieg dürfen die Energiekonzerne nach Ansicht von Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel nicht aus der Verursacherhaftung entlassen werden. „Finanzielle Beihilfen von Seiten des Staates sind unzulässig“, sagte der Grünen-Politiker in Hannover. Die EU werde...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.