Kaum Ärger bei Hooligan-Demo - Polizisten in der Übermacht

Hannover  Die befürchteten Krawalle bei der Hooligan-Demonstration blieben bis zum Abend aus. Hannover glich einer belagerten Stadt. Vereinzelt gab es Rangeleien.

Demosntrationsteilnehmer der "HoGeSa"-Kundgebung am Samstag, 15. November 2014, in Hannover.

Demosntrationsteilnehmer der "HoGeSa"-Kundgebung am Samstag, 15. November 2014, in Hannover.

In Hannover haben deutlich weniger Hooligans und Rechtsextreme gegen Islamismus demonstriert als erwartet. Rund 3000 beteiligten sich am Samstag an der Kundgebung der Gruppe „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa), wie Hannovers Polizeipräsident Volker Kluwe unserer Zeitung sagte. Die Organisatoren hatten auf 5000 gehofft. (Eine ausführliche Reportage lesen Sie hier). Fast doppelt so viele Polizisten wie Hooligans und Neonazis sicherten...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (26)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort