Das tödliche Drama um eine junge Frau bewegt die Helmstedter

Helmstedt  Die 20-Jährige soll Mutter zweier Kleinkinder sein. Der schwer verletzte Mann ist nicht vernehmungsfähig.

Am Tag nach dem Tötungsdelikt in der Helmstedter Weinbergstraße: Blumen wurden abgelegt neben der Treppe des Hauseingangs.

Foto: Beyen

Am Tag nach dem Tötungsdelikt in der Helmstedter Weinbergstraße: Blumen wurden abgelegt neben der Treppe des Hauseingangs. Foto: Beyen

Ganz Helmstedt spricht über das tödliche Drama in der Weinbergstraße – und rätselt darüber, wie es zu dem schrecklichen Ereignis gekommen ist? Warum musste die 20 Jahre alte Helmstedterin sterben, warum wurde ein gleichaltriger Mann aus Wolfsburg lebensgefährlich verletzt? Beide Personen hatte die...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.