Nobelpreis für neuen Blick auf das Leben

Braunschweig  Der Göttinger Forscher Stefan Hell überschritt eine als unüberwindlich geltende Auflösungsgrenze und machte kleinste Strukturen in Zellen sichtbar.

Als Naturforscher im 17. Jahrhundert in ihre verbesserten Mikroskope schauten, entdeckten sie eine unbekannte Welt: rote Blutkörperchen in Blutproben, Kleinstlebewesen und Bakterien in Teichwasser, menschlichem Speichel und Zahnbelag. Doch 1873 setzte der Physiker Ernst Abbe der Entdeckung dieses Mikrokosmos eine Grenze: Eine Auflösung von Strukturen, die kleiner sind als 200 Nanometer (der fünftausendste Teil eines Millimeters) – die...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (4)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort