Prozess um tödlichen Streit über eine Frau beginnt

Hannover. Nach tödlichen Schüssen vor einer Diskothek muss sich ein 36-Jähriger von Montag an wegen Totschlags vor dem Landgericht Hannover verantworten. Er soll im Juni in Hannover nach einem Streit um eine Frau auf seinen Kontrahenten geschossen haben. Das 32 Jahre alte Opfer war in das Auto eines Bekannten geflüchtet. Dort wurde der Mann beim Wegfahren mit einem Schuss durch die Heckscheibe in den Kopf getroffen. Der aus Hamburg stammende Schütze wurde nach einer Verfolgungsfahrt gefasst. Er verweigerte bisher die Aussage. Das Gericht hat fünf Verhandlungstage angesetzt, das Urteil soll im Dezember gesprochen werden. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort