Logo
Europa-Welt

US-Republikaner entfacht mit Vergewaltigungs-Äußerung Wirbel

Washington Mitt Romney liegt derzeit voll in der Wählergunst. Da kann er bizarre Äußerungen seiner Hintersassen überhaupt nicht gebrauchen. Schon gar nicht, wenn es um Frauen geht. Die sind nämlich auch Wähler.

US-Präsidentschaftskandidat Romney muss um die Gunst der weiblichen Wähler buhlen, die eher zu Amtsinhaber Obama neigen.
US-Präsidentschaftskandidat Romney muss um die Gunst der weiblichen Wähler buhlen, die eher zu Amtsinhaber Obama neigen.
Foto: Shawn Thew/Archiv
Anzeige

Newsletter

 

Anzeige
Zum Artikel
Veröffentlicht: 24.10.2012 - 19:02 Uhr
+ - Textgröße
ANZEIGE
flirt38.de Anzeige

 

ANZEIGE
Fotos & Videos
ANZEIGE
ANZEIGE