Uraltes Erbgut aus China bringt Evolutionsforschung voran

Leipzig Frühe moderne Menschen aus der Gegend des heutigen China sind eng verwandt mit den heutigen Asiaten und den amerikanischen Ureinwohnern. Das schließen Forscher vom Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie aus der Analyse von 40 000 Jahre alten Knochen.

Ausgrabungsarbeiten in der Tianyuan-Höhle nahe Peking.
Ausgrabungsarbeiten in der Tianyuan-Höhle nahe Peking.
Foto: Institute of Vertebrate Paleontology and Paleoanthropology (IVPP)
Anzeige
Anzeige
Zum Artikel
Veröffentlicht: 21.01.2013 - 21:11 Uhr
+ - Textgröße
ANZEIGE
ANZEIGE
Fotos & Videos
ANZEIGE
ANZEIGE