Deutsche in Israel: Vor Ort ist alles halb so schlimm

Tel Aviv Ann-Kathrin Stark hat sich per Internet bei der Deutschen Botschaft registriert. Für den Fall, dass sie schnell ausreisen muss, wenn die Lage in Israel brenzliger wird, sagt die 30-jährige Wissenschaftlerin, die etwa 20 Kilometer südlich von Tel Aviv wohnt. Bisher fühle sie sich aber nicht in Lebensgefahr.

 
Jetzt weiterlesen und mehr erfahren
Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

 

Anzeige
Anzeige
ANZEIGE
ANZEIGE
Fotos & Videos
ANZEIGE
ANZEIGE