„Deutsche Außenpolitik ist rückgratlos“

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) äußert sich am Weißen Haus in Washington nach seinem Treffen mit dem Nationalen Sicherheitsberater des US-Präsidenten, McMaster.

Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) äußert sich am Weißen Haus in Washington nach seinem Treffen mit dem Nationalen Sicherheitsberater des US-Präsidenten, McMaster. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Washington  Zu „Sigmar Gabriel: Partnerschaft mit den USA erneuern“ und „Schnellstmöglich raus aus Incirlik“ vom 16. Mai:

Da fährt der deutsche Außenminister in die USA , um sich auszuheulen und bitte, bitte zu machen, damit die Amerikaner auf die „bösen Türken“ einwirken, sich für Besuche deutscher Politiker in Incirlik stark zu machen. Man schämt sich für die rückgratlose Außenpolitik gegenüber denen, die Deutschland beschimpfen, verächtlich machen und beleidigen.

Knut Petzold, Braunschweig

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (3)