Polizei fordert 50 Millionen für Bundesliga- Einsätze

Berlin  Im Streit um Polizeieinsätze bei Fußballspielen will auch der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft die Vereine zur Kasse bitten.

Polizisten nach dem Bundesliga-Spiel Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig.

Foto: dpa

Polizisten nach dem Bundesliga-Spiel Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig. Foto: dpa

Rainer Wendt forderte in einem Bericht der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ eine Pauschale der Clubs von insgesamt 50 Millionen Euro pro Jahr. Mit dieser Summe sollen seiner Ansicht nach die erhöhten Einsatzkosten bei Risiko-Begegnungen aufgefangen werden, sagte er. Wendt unterstützte damit die Forderung des Stadtstaats Bremen, Proficlubs erhöhte Polizeipräsenz in Rechnung zu stellen.Bremen hatte angekündigt, künftig Gebühren...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (24)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort