Interview: „Mein Sohn wurde in den Dschihad entführt“

Wolfsburg  Eine Frau aus Wolfsburg klagt ihren aus Algerien stammenden Ex-Mann an, den Jungen vor anderthalb Jahren nach Syrien gebracht zu haben.

Dieses IS-Propaganda-Foto stammt von einer Internet-Seite des Vaters. Der gebürtige Algerier soll sich in Wolfsburg islamistisch radikalisiert haben.

Dieses IS-Propaganda-Foto stammt von einer Internet-Seite des Vaters. Der gebürtige Algerier soll sich in Wolfsburg islamistisch radikalisiert haben.

Yasin aus Wolfsburg ist heute neun Jahre alt. Vor eineinhalb Jahren wurde der Junge vom Vater, einem Algerier, nach Syrien entführt. Dort schloss sich der heute 38-Jährige dem Islamischen Staat (IS) an, so wie es rund zwei Dutzend weitere Männer aus der VW-Stadt getan haben. Zurück blieb Yasins...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.