Europa als geschlossene Gesellschaft

Berlin  Immer mehr Staaten schotten sich gegen Flüchtlinge ab. Ein Staat reißt den anderen mit. Ein Überblick.

Flüchtlinge helfen einander am 27.08.2015 unter dem Stacheldraht an der Grenze zwischen Ungarn und Serbien durchzukommen.

Foto: dpa

Flüchtlinge helfen einander am 27.08.2015 unter dem Stacheldraht an der Grenze zwischen Ungarn und Serbien durchzukommen. Foto: dpa

Von Lettland aus betrachtet, ist die Flüchtlingskrise sonderbar. Statt die Grenzen zu verstärken, betreibe man die Verteilung von Migranten, wunderte sich zuletzt die lettische Regierungschefin Laimdota Straujuma. Für sie ist es Ergebnis verfehlter EU-Politik. Immer mehr Staaten kommen zu einer ähnlichen Analyse und forcieren Kontrollen. Ein Staat reißt den anderen mit, schon ist von einem „Dominoeffekt“ die Rede.GriechenlandAm Montag...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (177)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort