"Noch eine Million könnten wir nicht integrieren"

Berlin  Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) spricht im Interview über die Flüchtlingspolitik. Er setzt wie Merkel auf eine europäische Lösung.

Gerd Müller (CSU), Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Foto: Amin Akhtar

Gerd Müller (CSU), Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Foto: Amin Akhtar

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) fordert in der Flüchtlingskrise die Solidarität anderer europäischer Staaten ein und nennt das Verhalten einiger Länder „beschämend“. Damit liegt er auf der Linie von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Mit Jochen Gaugele, Philipp Neumann und Miguel...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.