Wer das Kabel biegt, kann Daten abzapfen

Braunschweig  Der Ausspähungs-Skandal wirft Fragen nach der Sicherheit im Internet auf. Wir erklären, wie Internet-Nutzer sich gegen Spionage schützen können und wie der Datentransfer überwacht werden kann.

Wenn Geheimdienste auf Datenströme zugreifen, dann geschieht dies wahrscheinlich eher an den Knotenpunkten und Servern.

Foto: Stratenschulte/dpa

Wenn Geheimdienste auf Datenströme zugreifen, dann geschieht dies wahrscheinlich eher an den Knotenpunkten und Servern. Foto: Stratenschulte/dpa

Unser Leser Uwe Rosenkranz aus Braunschweig fragt:Wie kann es überhaupt gelingen, die Leitungen anzuzapfen, die unsere Telekommunikation übertragen?Die Antworten recherchierte Philipp EngelUnsere Telekommunikation wird heutzutage zum Großteil über Glasfaserkabel übertragen. Diese können – wie im...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.