Logo
Wolfenbüttel

„Asse hätte nie Atommülllager werden dürfen“

Hannover Der Untersuchungsausschuss in Hannover pocht auf die Bergung des Atommülls aus der Asse. Das marode Bergwerk sei als Lager ungeeignet gewesen.

Von Michael Ahlers

Blick in das Atommülllager Asse. Hier dringen täglich 10,5 Kubikmeter Salzlauge in den Schacht ein.
Blick in das Atommülllager Asse. Hier dringen täglich 10,5 Kubikmeter Salzlauge in den Schacht ein.
Foto: Uwe Hildebrandt (Archiv)
Anzeige

Newsletter

 

Anzeige
Zum Artikel
Veröffentlicht: 18.10.2012 - 16:51 Uhr
+ - Textgröße
ANZEIGE
flirt38.de Anzeige

 

ANZEIGE
Fotos & Videos
ANZEIGE
ANZEIGE