Logo
Porträts

Die Bekenntnisse des Christian Kracht

Braunschweig Der viel diskutierte, öffentlichkeitsscheue Autor nahm in Braunschweig den Raabe-Preis entgegen. Er bezichtigte sich dabei der „Hochstapelei“.

Von Florian Arnold

Christian Kracht, Träger des Raabe-Literaturpreises 2012, bei seiner Dankrede im Braunschweiger Staatstheater.
Christian Kracht, Träger des Raabe-Literaturpreises 2012, bei seiner Dankrede im Braunschweiger Staatstheater.
Foto: David Taylor
Anzeige

Newsletter

 

Anzeige
Zum Artikel
Veröffentlicht: 04.11.2012 - 21:39 Uhr
+ - Textgröße
ANZEIGE
flirt38.de Anzeige

 

ANZEIGE
Fotos & Videos
ANZEIGE
ANZEIGE