Ein furchtbar privater Film

Braunschweig  Die BZ-Premiere „Hin und weg“ thematisiert anrührend die aktive Sterbehilfe. Eine Achterbahn der Gefühle mit Florian David Fitz und Jürgen Vogel.

Eine Schlammschlacht unter Freunden: Szene aus dem Kinofilm „Hin und weg“. Rechts vorn: Florian David Fitz, links Jürgen Vogel.

Foto: Verleih

Eine Schlammschlacht unter Freunden: Szene aus dem Kinofilm „Hin und weg“. Rechts vorn: Florian David Fitz, links Jürgen Vogel. Foto: Verleih

Eine Sache von Sekunden. Der Giftcocktail macht dem Leben ein schnelles Ende. Intravenös, leise, sauber. Hannes (Florian David Fitz) wollte es so. Wollte nicht leiden, wollte selbstbestimmt und in den Armen seiner Frau in den Tod gehen. Bevor ihm die Krankheit alle Würde nimmt. ...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.