„Im Westen nichts Neues“ fasziniert in Hannover

Hannover  Lars-Ole Walburg setzt Erich Maria Remarques Roman „Im Westen nichts Neues“ im Staatsschauspiel suggestiv in Szene.

Das Gas bedroht (von links) Nicola Fritzen, Dominik Maringer, Jonas Steglich, Daniel Nerlich und Jakob Benkhofer.

Foto: Katrin Ribbe

Das Gas bedroht (von links) Nicola Fritzen, Dominik Maringer, Jonas Steglich, Daniel Nerlich und Jakob Benkhofer. Foto: Katrin Ribbe

Krieg, das ist bei Lars-Ole Walburg ein mythisches Ereignis, das auftaucht aus den Worten Erich Maria Remarques, das die Körper erfasst und in eine Choreographie der Verstümmelungen führt, mehr und mehr ertrinkend in den Fluten zerplatzter Farbbeutel. Als Raum dient ihm ein...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    24 Stunden gültig

    Gut, wenn Sie nur ab und an die Online-Seiten lesen möchten.
    • 24 Stunden gültig
    • Alle Nachrichten rund um Ihre Region auf einen Blick
    • Endet automatisch, keine Verpflichtung
    • Bankeinzug
    nur 1,50 €
  • MonatsPass

    30 Tage gültig

    Gut, um unser Angebot zum Sonderpreis zu testen.
    • Läuft volle 30 Tage
    • Alle Nachrichten rund um Ihre Region auf einen Blick
    • Endet automatisch, keine Verpflichtung
    • Bankeinzug
    nur 9,90 €
  • PremiumPass

    Unbegrenzt gültig

    Gut, wenn Sie umfassend Online lesen möchten.
    • Läuft unbegrenzt
    • Alle Nachrichten rund um Ihre Region auf einem Blick
    • Jederzeit kündbar, keine Verpflichtungen
    • Rechnung
    • Bankeinzug
    ab 12,90 €