Zeitgeist-Späßchen

Braunschweig  „Jenny Jannowitz“ wird im Staatstheater zur Comedy-Revue.

Raphael Traub und Bea Brock (vorn), bereit zum Abheben.

Foto: Volker Beinhorn

Raphael Traub und Bea Brock (vorn), bereit zum Abheben. Foto: Volker Beinhorn

Nach dem sprechenden Baumwollbällchen nun also sprechende Kleiderhaken und Stuhllehnen. Regisseurin Catja Baumann nimmt Michel Decars absurde Spielanweisung am Beginn seines Stücks „Jenny Jannowitz“ leider nicht als nebulöses Raunen in der noch traumverlorenen Aufwachphase des Stückhelden Karlo...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    24 Stunden gültig

    Gut, wenn Sie nur ab und an die Online-Seiten lesen möchten.
    • 24 Stunden gültig
    • Alle Nachrichten rund um Ihre Region auf einen Blick
    • Endet automatisch, keine Verpflichtung
    • Bankeinzug
    nur 1,50 €
  • MonatsPass

    30 Tage gültig

    Gut, um unser Angebot zum Sonderpreis zu testen.
    • Läuft volle 30 Tage
    • Alle Nachrichten rund um Ihre Region auf einen Blick
    • Endet automatisch, keine Verpflichtung
    • Bankeinzug
    nur 9,90 €
  • PremiumPass

    Unbegrenzt gültig

    Gut, wenn Sie umfassend Online lesen möchten.
    • Läuft unbegrenzt
    • Alle Nachrichten rund um Ihre Region auf einem Blick
    • Jederzeit kündbar, keine Verpflichtungen
    • Rechnung
    • Bankeinzug
    ab 12,90 €
Weitere Artikel aus diesem Ressort