Das Lebenswerk des Bildhauers Emil Cimiotti

Braunschweig  Emil Cimiotti gehört zu den prägenden Künstlern der Nachkriegs-Moderne. Das Städtische Museum in Braunschweig würdigt sein Lebenswerk. Sehen Sie hier eine Panorama-Aufnahme der Ausstellung.

„Ich denke an Alice“ heißt diese Bronze-Skulptur von Emil Cimiotti.

Foto: Florian Kleinschmidt

„Ich denke an Alice“ heißt diese Bronze-Skulptur von Emil Cimiotti. Foto: Florian Kleinschmidt

Als alles noch in Trümmern lag und die 20-Jährigen nichts kannten außer Krieg und Nazikunst, machte sich Emil Cimiotti aus Göttingen auf nach Stuttgart, um Bildhauer zu werden. Keinem Zeitgeist verpflichtet, keine Heldenposen im Kopf, interessierten ihn weder Menschenfiguren noch allegorische...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.