Vier Millionen Euro mehr für das Anton-Ulrich-Museum

Braunschweig  Die Investitionssumme für Braunschweigs berühmtes Kunstmuseum wird auf 29 Millionen Euro erhöht. Nun soll es 2016 wiedereröffnen.

Sanierungs-Überraschungen: Im Erdgeschoss des Altbaus wurde dieser Gipsabdruck eines Tympanons aus Hildesheim freigelegt.

Foto: C. Cordes/HAUM

Sanierungs-Überraschungen: Im Erdgeschoss des Altbaus wurde dieser Gipsabdruck eines Tympanons aus Hildesheim freigelegt. Foto: C. Cordes/HAUM

Die endgültige Wiedereröffnung des Braunschweiger Herzog-Anton-Ulrich-Museums (HAUM) wird sich bis ins Jahr 2016 verschieben. Grund ist neben den Verzögerungen, die Baumängel im neuen Erweiterungsgebäude ausgelöst hatten, ein höherer Investitionsbedarf im Altbau. Das berichteten Direktor Jochen...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.