Kunsthallen-Überraschung – HBK und Photomuseum skeptisch

Braunschweig  Nach dem Verlust der Sammlung Bönsch bietet Braunschweig die Räume im Stadtmuseum als Ausstellungszentrum an. HBK und Photomuseum planten anders.

Florian Ebner, scheidender Leiter des Photomuseums, in einer der erhofften Ausstellungshallen an der Hamburger Straße.

Foto: Arnold

Florian Ebner, scheidender Leiter des Photomuseums, in einer der erhofften Ausstellungshallen an der Hamburger Straße. Foto: Arnold

Hoppla. Mit einem überraschenden Schachzug will die Stadtverwaltung den Verlust der Kunstsammlung Bönsch nutzen, um eine andere Baustelle der Kulturstadt Braunschweig en passant und kostengünstig abzuwickeln. Vier nunmehr freie, insgesamt 600 Quadratmeter große Ausstellungsräume im...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.